Das Kanu

Das Kanu ist ein genial einfaches und leicht zu beherrschendes Boot. Für viele Naturvölker war es ein unentbehrliches Hilfsmittel zum Transport ihrer Habe durch unwegsames Gelände. Wir nutzen es in seiner bis heute nahezu unveränderten Form, jedoch durch neue Materialien in Sicherheit und Stabilität überlegen zu einem eindrucksvollen und ungezwungenen Erlebnis abseits der Straßen. Wir paddeln mit Kanus der schwedischen Marke „Linder“, dem einzigen Kanu, das für drei Personen zugelassen ist. Diese Kanus sind aus Aluminium, unsinkbar und eignen sich auch für Touren mit Gepäck.

Mit dem Kanu auf dem Wasser

Wir bewegen uns, je nach Reise, auf Flüssen und/oder Seen. Aufgrund von Wind und Wasserstand kann es vorkommen, dass mal ein
Kanu voll Wasser läuft oder kentert. Dies ist kein Grund zur Panik, da die Kanus mit Auftriebskörpern versehen sind und nicht sinken. Je nach Jahreszeit und Wetter trägt man mehr als nur die Badehose. Aus diesem Grunde möchten wir euch darauf hinweisen, immer eine Schwimmweste zu tragen.Es ist selbstverständlich, dass jede*r Teilnehmer*in einer Kanutour schwimmen können muss!

Mit dem Kanu an Land

Wir kochen auf unseren Touren auf Spiritus- und Gaskochern oder, falls erlaubt, auf offenem Feuer. Übernachtet wird je nach Zielgebiet auf Campingplätzen oder freien Übernachtungsplätzen oder wir campen wild, wenn die Erlaubnis des Landbesitzers eingeholt werden kann. Da wir die Tagesetappen aufgrund der Abhängigkeit vom Wetter, der jeweiligen Gruppe und den Möglichkeiten zur Besichtigung von Sehenswürdigkeiten nicht genau festlegen können, kommt es gelegentlich vor, dass eingeplante Lagerplätze schon belegt sind. Dies kann dann bedeuten, dass wir noch bis zum nächsten Lagerplatz weiter paddeln müssen und dadurch unsere vorgesehenen Tagesetappen überschritten werden.